Artikel-Schlagworte: „Kündigung“

Ratz, FAZ – Ein „Qualitätsmedium“ geht ein

Dienstag, 13. Januar 2015

Peter Helmes, ein wortgewaltiges politisches und mediales Urgestein, beschreibt in seinem heutigen Gastbeitrag auf karina-weber.de den Untergang der Qualitätsmedien in diesem unserem Lande.

Von Peter Helmes

Ich weiß gar nicht, wieviele Artikel ich schon über die Medien, das Medien-Imperium SPD und die Meinungsmanipulationen durch Presse, Rundfunk und Fernsehen geschrieben habe – wobei mir auffällt, daß das in letzter Zeit vermehrt geschieht. Das tut weh, zumal ich selbst ja auch mein Dasein als Medienmensch friste.

Ich hatte nie den Glauben daran verloren, daß es bei uns – neben vielem „Schrott“ – auch eine Qualitätspresse gibt. Dieser Glaube ist mir inzwischen regelrecht ausgetrieben worden. Das Etikett „Qualitätsmedium“ galt z. B. dem Focus unter Helmut Markwort. Inzwischen sind der Ruf und die Auflage(!) dramatisch gesunken. „Cicero“ – unter Chefredakteur Weimar ein Stern am liberal-konservativen Himmel. Aus, in die Hände von Gutmenschen gefallen. Wirtschaftswoche – ein liberales Blatt mit konservativer Grundüberzeugung. Unter Roland Tichy. Dann kam MM, nicht Marilyn Monroe, sondern Frau Prof. Miriam Meckel, die „bessere Hälfte“ von Anne Will, und riß das Blatt vehement nach links. Da bleiben noch das Handelsblatt – aber das ist eine reine Wirtschaftszeitung – und die WELT, deren Einfluß aber weit zurückgegangen ist.

(mehr …)