Artikel-Schlagworte: „Geschiebebrei“

Stadt- und Verkehrsplanung in Hamburg

Samstag, 31. Januar 2015

Stadt- und Verkehrsplanung in Hamburg kranken unter anderem an ungünstigen Voraussetzungen, für welche die traditionelle planerische Inkompetenz der herrschenden Sozialdemokratie verantwortlich zeichnet.

In den innerstädtischen Bereichen erstickt der Straßenverkehr bekanntlich im zähflüssigen Geschiebebrei von Pkw-, Lkw- und zuletzt auch noch Fahrradverkehr. Die Antwort der Polizei unter Führung der SPD ist: Zerhacken des Verkehrsflusses bereits in den Außenbezirken durch eine Unzahl meist rotlichtiger Ampeln, um den Verkehr in der Innenstadt (im Ergebnis allerdings ohne sonderlichen Erfolg) zu verdünnen.

Die Umweltbelastung durch schädliche Auspuffgase beim stets erneuten Anfahren und der zusätzliche Stromverbrauch der Ampelanlagen werden dabei achselzuckend in Kauf genommen.

(mehr …)